Ein letzter Gruß vom Sommer

Schnelle Vorspeise mit Tomate und Kapuzinerkresse

Wenn sich der Sommer im Garten verabschiedet, ist es Zeit, die letzten Tomaten und Zucchinis zu verarbeiten. Zusammen mit Basilikum, Kapuzinerkresse und Mozzarella entsteht daraus eine schnelle Vorspeise. Erinnerungen an die warmen Sommertage sind dabei durchaus beabsichtigt.

Der offizielle Herbstanfang liegt schon fast zwei Wochen zurück. Blicke ich auf den Sommer zurück, so kommt es mir so vor, als sei das schon viel länger her. So richtig Sommer wollte es hier eigentlich gar nicht werden. Die wenigen Sonnentage waren immer viel zu schnell vorbei.

In der Erinnerung an schwül-heiße Tage fällt mir nur der Sommer im vergangenen Jahr ein. Dennoch, die Vegetation hat sich gut entwickelt und mir all das geschenkt, was zu einem üppigen Sommer gehört: frische Kräuter, aromatische Tomaten und süß-saftige Früchte. Üppig blühende Kapuzinerkresse, silbrig-glänzender Salbei und duftendes Basilikum finde ich auch jetzt noch auf meinem Balkon. Grund genug, dies mit einem letzten Gruß in Form von einer farbenfrohen Vorspeise zu würdigen.

Der Inbegriff von Sommer

Tomaten mit Mozzarella, Basillim und gebratene Zucchini auf einem TellerEin lauer Sommerabend wird erst richtig rund, wenn ich mit Freunden zusammensitze und zu einem kühlen Glas Weißwein Tomaten mit Mozzarella und Basilikum genieße. Diese drei Zutaten dürfen also auf keinen Fall in meiner Komposition fehlen. Dann pflücke ich noch eine Handvoll Kapuzinerkresse und deren Blüten. Die Blüten schmecken so lecker würzig, dass ich davon gerne beim Zubereiten nasche. Ich brauche also einige mehr. Außerdem enthält die Kapuzinerkresse wertvolle Senfglycoside, die als natürliches Antibiotikum gelten. Ist also bereits ein Infekt im Anmarsch, dann helfen uns die Senföle auf natürlich Weise bei der Bekämpfung.

Eine kleine Zucchini in grün oder gelb rundet meine Grußbotschaft ab. Leider musste ich dafür eine kaufen, hatte aber auch schon welche auf dem Balkon. Da ich alles im Kübel anbaue, werden die Früchte zwar nicht so groß, dafür aber aromatischer. Also genau das, was ich gerne auf dem Teller habe.

Und dann soll es natürlich auch schnell, damit dieser letzte Gruß möglichst noch zusammen mit den letzten Sonnenstrahlen genossen werden kann.

Für die schnelle Vorspeise brauchen wir

  • Olivenöl
  • Salz und Pfeffer
  • frisches Basilikum, Kapuzinerkresse und deren Blüten – idealerweise aus eigener Ernte
  • reife Tomaten und Zucchini – welch ein Glück, die letzten davon jetzt noch selber ernten zu können
  • Mozzarella

Und jetzt geht’s an die Zubereitung:

  1. Den Mozzarella abtropfen lassen und in Scheiben schneiden. Mit den gewaschenen Tomaten genauso verfahren. Dabei bitte nicht vergessen, den Stilansatz herauszuschneiden, da dieser Solanin enthält. Solanin wirkt schwach toxisch und sollte deshalb nicht verzerrt werden.
  2. Die Zucchini in Scheiben von etwa 5 Millimeter Breite schneiden. In Olivenöl werden sie von beiden Seiten gebraten, bis zu weich werden. Aus der Pfanne nehmen und beiseitestellen.
  3. Jetzt wird alles auf einem Teller angerichtet: Tomaten und Mozzarellascheiben im Kreis aufgefächert in die Mitte des Tellers legen. Die Zucchinischeiben sternförmig darum herum legen. Alles mit etwas Salz und Pfeffer aus Mühle bestreuen und noch etwas Olivenöl darauf träufeln. Kapuzinerkresse, Basilikum und Kirschtomaten dekorativ darüber verteilen und mit ein paar Scheiben Baguette servieren. Ein kühles Glas Weißwein macht für mich diese schnelle Vorspeise perfekt.

Alles in allem hat dieser Leib- und Augenschmaus keine halbe Stunde gedauert.

Guten Appetit wünscht
Frau Inga

Hat dir dieses Rezept gefallen?

Dann spendiere mir eine Tasse Tee, indem du hier klickst. PayPal öffnet sich dann in einem neuen Fenster. Frau Inga sagt: Herzlichen Dank! ❤ ❤ ❤

Teller mit Basilukm, Blüten der Kapuzinerkresse, Tomaten und gegrillten Zucchinischeiben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.