Gefüllte Zucchini sind in Auflaufform. Im Hintergrund liegen Tomaten und Zucchini.

Gefüllte Zucchini mit Linsen und Käse überbacken

Lecker und Low Carb sind die beiden Attribute, die diese gefüllten Zucchini am besten beschreiben. Das Rezept habe ich im Rahmen der Aktion "Koch mein Rezept" nachgekocht.

Nicht mehr lange, dann ist die Hauptsaison für Zucchini beendet. Das Gleiche gilt auch für Tomaten. Das nutze ich jetzt noch schnell aus und bereite gefüllte Zucchini zu. Die Füllung für die Zucchini besteht aus pikant gewürzten Linsen. Diese werden im Ofen mit Käse überbacken. Dazu gibt es eine aromatische Tomatensoße. Genau das Richtige für den beginnenden Herbst.

Obwohl Zucchini zu den Kürbisgewächsen gehören, brauchen diese viel Sonne und Wärme. Genau wie Tomaten. Zusammen mit Basilikum gehören beide Gemüsesorten für mich zum Sommer. Deshalb ist es nicht verwunderlich, dass ich Zucchini noch nie überbacken habe.

Tataaaaa … mit diesem Rezept habe ich etwas Neues gewagt (Neues Ausprobieren ist ja ohnehin das Credo meiner kleinen Kreativküche). Mit dem Ergebnis bin ich voll auf zufrieden. Es könnte also sein, dass ich so etwas demnächst in anderen Varianten hier vorstelle.

Bildausschnitt von einer Auflaufform mit einer überbackenen Zucchini. Darauf liegen Basilikumblätter
"]

„Koch mein Rezept“

Auf das Rezept bin ich durch die Aktion „Koch mein Rezept“ gekommen. Hier wurde mir ein Foodblog zugelost, aus dem ich mir dann etwas Leckeres aussuchen darf. Das Los hat bestimmt, dass ich für Veggie four Season von Katharina Brutscher kochen darf.

Grafische Darstellung von Gemüse auf schwarzem Untergrund. Für die Blogger-Aktion "Koch mein Rezept - der große Rezepttausch" von @volkermampft

Der Zufall hätte es nicht besser bestimmen können. Denn die liebe Katha legt viel Wert auf saisonale Produkte. Und, was noch besser ist, ihre Rezepte sind vegetarisch. Damit haben Katha und ich schon einiges gemeinsam.

Trotzdem unterscheidet sich Kathas Art zu kochen und die Auswahl der Zutaten deutlich von meiner Singleküche. Bei Katha habe ich viele Gerichte mit Nudeln und Teigwaren gefunden. Das ist nicht so meins, weil ich immer abends koche. Mit fortschreitendem Alter verzichte ich dabei zunehmend Kohlenhydrate. Denn sonst werde ich mopsig.

Mein Wahl: Gefüllte Zucchini mit Linsen

Auch die Zubereitung des vorliegenden Rezepts musste ich an meine Küchenausstattung anpassen. Denn Katha hat alles in einem Thermokocher zubereitet (Markenname an dieser Stelle nicht genannt, weil weit verbreitet und durch die Medien bekannt). Den habe ich nicht. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass so ein Küchengerät jemals in meiner Küche Platz finden wird. Denn ich bereite alles wirklich gerne in den passenden Töpfen zu – auch wenn es mehr Abwasch bedeutet.

Bei den vorgegebenen Zutaten bin ich ebenfalls ein wenig abgewichen. Zum Einen habe ich daraus ein Singlerezept gemacht und zum Anderen habe ich die Zutatenliste um Knoblauch und eine Prise Chili ergänzt. Denn letztendlich geht ja nicht nur ums Nachkochen, denn schmecken muss es mir ja auch. Und da bin ich doch ziemlich eigen. Außerdem habe ich statt der gelben Linsen rote genommen, weil ich die noch hatte.

Des Weiteren verwendet Katha für die Tomatensoße in ihrem Zucchini-Rezept zusätzlich Rohrohrzucker und Zitronensaft. Auf den Zucker habe ich verzichtet, weil die Tomaten süß genug sind und zuviel Zucker ungesund ist. Und Zitronensaft kann ich mir beim besten Willen nicht in einer Tomatensoße vorstellen.

Ich meine, dass das nur minimale Änderungen sind. Gefüllte Zucchini sind es nach wie vor. Und die waren wirklich lecker. Durch den Senf bekommt die Linsenfüllung eine angenehm pikante Note. Das hat mir wirklich sehr gefallen. Probier das unbedingt einmal aus!

Auflaufform mit einer überbackenen Zucchini. Im Hintergrund lieben Tomaten und Zucchini.

Rezept für gefüllte Zucchini aus dem Ofen

ergibt 1 Portion

Zutaten

  • 150 g passierte Tomaten
  • 50 g geriebener Käse1
  • 50 g rote oder gelbe Linsen*
  • 1 mittelgroße Zucchini
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe2
  • 1 TL Senf
  • 1 TL Tomatenmark
  • 1/2 TL Paprikapulver
  • 1 Prise Chili
  • Kräutersalz
  • Pfeffer
  • Olivenöl

1) Ich nehme fertig geriebenen Gratin-Käse aus kontrolliert ökologischem Landbau. Alle anderen Zutaten sind ebenfalls bio.
2) Knoblauch kommt in Kathas nicht vor. Mir würde aber etwas fehlen …

Zubereitung

Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Kochzeit: 40 Minuten

  1. Zucchini waschen, Stielansatz abschneiden und halbieren. Mit einem Löffel das Fruchtfleisch herauskratzen und beiseite stellen.
  2. Zwiebel und Knoblauch schälen und in kleine Würfel schneiden.
  3. Olivenöl in einem kleinen Topf erhitzen, Zwiebel und Knoblauch anschwitzen, Linsen dazugeben, kurz rösten und mit Wasser ablöschen.
  4. Linsen ca. 10 Minuten auf kleiner Flamme köcheln lassen. Dabei aufpassen, dass sie nicht anbrennen. Evtl. etwas Wasser nachgießen. Sind die Linsen weich, werden die Gewürze untergerührt und abgeschmeckt.
  5. Die Linsen mit einem Teelöffel in die ausgehöhlten Zucchini füllen.
  6. Das Fruchtfleisch der Zucchini klein schneiden und zusammen mit passierten Tomaten und Tomatenmark in einen kleinen Topf geben. Kurz aufkochen und mit Kräutersalz, Pfeffer und Chili abschmecken. Achtung! Die Tomatensoße darf nicht zu sehr eingekocht werden, sonst brennt es beim Überbacken an.
  7. Die Tomatensoße in eine kleine Auflaufform füllen. Die gefüllten Zucchini daraufsetzen und mit Käse bestreuen.
  8. Die Auflaufform in den Ofen schieben und bei 190 °C 30 Minuten backen.

Als Beilage schlägt die liebe Katha Reis vor. Ich habe Basmatireis* dazu gekocht, aber nicht gegessen. Für eine Abendmahlzeit war eine Portion von den mit Linsen gefüllten Zucchini absolut ausreichend. Ein perfektes Low Carb-Gericht!

Wenn du Reis nicht so gerne magst, dann passen auch Gemüsebratlinge, Falafel oder Lavashbrot hervorragend dazu.

Guten Appetit wünscht
Frau Inga

Dir hat dieses Zucchini-Rezept gefallen, …

Dann spendiere mir eine Tasse Tee, indem du hier klickst. PayPal öffnet sich dann in einem neuen Fenster. Frau Inga sagt: Herzlichen Dank! ❤ ❤ ❤

Zweigeteiltes Bild: Rechts ist eine Gabel mit einem Happen gefüllte Zucchini. Links ist eine Auflaufform mit zwei überbackenen Zucchinihälften.

Hinter den Kulissen

Ich war einige Male auf Kathas Blog und habe darin gestöbert. Wegen der oben bereits erwähnten Nudel- und Teigwarengerichte war die Wahl nicht ganz einfach. Als ich beim letzten Besuch auf Veggie four Seasons die gefüllten Zucchini gesehen habe, musste ich nicht lange überlegen. Dieses Gericht passt gut in mein Repertoire.

Das Rezept ist mir auf Anhieb gelungen. Die Zucchinischoten waren schnell vorbereitet. Den Rest hat der Ofen erledigt. Wenn du ein schnelles Feierabendgericht suchst, passt dieses Zucchini-Rezept gut. Du kannst auch alles am Tag zuvor vorbereiten und musst es dann nur noch im Ofen backen.

Dennoch habe ich einige Zeit für Fotos und das Schreiben dieses Textes aufgewendet. (Das nimmt auf einem Foodblog sowieso die meiste Zeit in Anspruch). Insgesamt waren das sechs Stunden, die ich dafür investiert habe. Verglichen mit den anderen Rezepten auf meinem Blog war das wenig.

Quellen

*[Affiliate]

Wenn du über diesen Link etwas bestellst, dann bekomme ich eine kleine Provision. Der Link öffnet sich in einem neuen Fenster.

Gefüllte Zucchini mit Linsen | Rezept für die Singleküche

Pikant gefüllte Zucchini mit Linsen werden im Ofen mit Käse überbacken. Dazu gibt es eine aromatische Tomatensoße. Low Carb ✓ vegetarisch ✓ Singleportion ✓

Typ: Gemüse

Küche: deutsch

Keywords: Zucchini, Tomaten, Linsen, gefüllte Zucchini mit Käse überbackenvegetarisch

Rezeptausbeute: 1 Portion

Kalorien: 577

Vorbereitungszeit: PT0H10M

Kochzeit: PT0H15M

Gesamtzeit: PT0H25M

Rezept-Zutaten:

  • 150 g passierte Tomaten
  • 50 g geriebener Käse
  • 50 g rote oder gelbe Linsen
  • 1 mittelgroße Zucchini
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 TL Senf
  • 1 TL Tomatenmark
  • 1/2 TL Paprikapulver
  • 1 Prise Chili
  • Kräutersalz
  • Peffer
  • Olivenöl
Bewertung des Redakteurs:
8

2 Kommentare

  1. Liebe Inga,

    vielen Dank fürs Nachkochen. Es freut mich sehr, dass du das Rezept für dich angepasst hast und dass es dir geschmeckt hat.

    Liebe Grüße
    Katha

Schreibe einen Kommentar