Käsekuchen-Grundrezept für Singles

Ein angeschnittener Käsekuchen auf einem alten Teller mit Blumenmuster.

In meiner Rezeptsammlung gibt es bereits einige Rezepte für Käsekuchen in den verschiedensten Geschmacksrichtungen. Bisher fehlte aber ein Käsekuchen-Grundrezept. Das präsentiere ich hier und heute, und zwar in der Version für die Singleküche.

Normalerweise backe ich zum Wochenende Kuchen. Auch wenn heute Dienstag ist, weiche ich von meiner Gewohnheit ab. Ist mir vollkommen schnuppe. Denn heute darf wieder einmal gefeiert werden, und zwar der „National Cheesecake Day“. Und weil ich Käsekuchen immer gerne esse, passt das mal wieder perfekt!

Der „Nationale Käsekuchen-Tag“ ist ein amerikanischer Feiertag, der am 30. Juli gefeiert wird. Wie ich gelesen habe, sind sowohl Anlass als auch Gründungsjahr dieses Ereignisses im Dunkeln der Geschichte verborgen. Dem Handel mag das egal sein, lässt sich dieser Tag doch perfekt für Marketingzwecke ausnutzen. Mir ist das übrigens genauso egal.

Den Genuss, einen echten amerikanischen Käsekuchen zu essen, hatte ich bisher noch nicht. Ich backe ihn gerne nach meinem Traditionsrezept. Dieses variiere ich dann je nach Jahreszeit und Geschmack, z. B. mit Mangomus, Zwetschgenkompott oder Brombeermark.

Haken an der Sache war bisher immer, dass das bewährte Käsekuchen-Grundrezept für einen großen Kuchen ausgelegt war. Dabei beherberge ich schon seit Jahren eine kleine Springform in meiner Küche. Diese hat einen Durchmesser von 15 cm und ist innen 3,8 cm hoch. Im Bodenblech hat der berühmte Backdoktor sein Konterfei hinterlassen. Sie stammt also aus gutem Haus.

ein Single-Käsekuchen auf einem Teller mit Blumenmuster. Im Hintergrund liegt eine dunkelrote Rose.

Immer wenn ich mit meiner „Kleinen“ einen Kuchen gebacken habe, musste das Rezept nach Gutdünken abgewandelt werden. Passte irgendwie immer. Doch nun habe ich aus gegebenem Anlass das Käsekuchen-Grundrezept für eine Singleportion umgeschrieben.

Die Quarkfüllung ruht auf einem Mürbeteig. Dafür werden so wenig Mehl und Butter benötigt, dass es sich kaum lohnt, den Handmixer dafür auszupacken – vom Abwasch ganz zu schweigen. Und in der Tat ist der Teig wirklich schnell mit der Hand geknetet.

Auch die Quarkfüllung ist schnell mit einem Löffel verrührt. Dafür nehme ich übrigens immer Magerquark in Bioqualität. Somit ist dieses Rezept nicht nur Low Carb, sondern auch nachhaltig, weil nur zum Backen Energie benötigt wird.

Käsekuchen-Grundrezept: Rezept für Singles

Backform: ø 15 cm

Zutaten für den Boden

  • 30 g Weizenmehl oder Weizenvollkornmehl
  • 20 g Butter
  • 2 TL Xylit oder Zucker
  • etwas Wasser

Zutaten für die Füllung

  • 200 g Magerquark (am besten bio)
  • 1 EL Xylit oder Zucker
  • 1 Ei

Teig und Füllung für das Käsekuchen-Grundrezept sind in einer kleinen Springform

Zubereitung

Zubereitungszeit: 30 Minuten
Backzeit: 30 – 40 Minuten

Boden

  1. Zutaten zu einem Teig verarbeiten und 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.
  2. Eine kleine Springform einfetten.
  3. Den Teig ausrollen, sodass er etwas größer als die Form ist und die Springform damit auslegen. Den Teig etwas an den Seiten der Form festdrücken, damit er sich beim Backen nicht nach innen neigt.

Füllung

  1. Quark mit Ei und Xylit verrühren.
  2. Quarkmasse auf den Boden verteilen.
  3. Bei 190 °C 30 – 40 Minuten backen.

Der Kuchen ist gelungen und nun?

  • Mach ein Foto davon
  • Poste es auf Instagram unter dem Hashtag #FrauIngaLiebtKäsekuchen
  • Schreibe einen Kommentrar dazu
  • Und jetzt, nichts wie ran an den Kuchen 😉

Weil heute auch der „Internationale Tag der Freundschaft“ ist, lade ich meine Freundin zu Käsekuchen und Tee ein. Ist zwar ein Singlekuchen, doch der reicht auch für zwei 😉

Einen schönen Käsekuchen-Tag wünscht
Eure
Frau Inga

Hat dir dieses Rezept gefallen?

Dann spendiere mir eine Tasse Tee, indem du hier klickst. PayPal öffnet sich dann in einem neuen Fenster. Frau Inga sagt: Herzlichen Dank! ❤ ❤ ❤


Hinter den Kulissen

Diesen kuriosen Festtag habe ich auf einer Seite entdeckt, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, ungewöhnliche Feiertage zu sammeln. In der Rubrik „Kuchen-Feiertage“ fiel mir der „National Cheesecake Day“ auf. Und weil ich ja immer gerne Käsekuchen esse, gibt es jetzt dieses Grundrezept hier.

Diesen klassischen Käsekuchen habe ich diverse Mal abgelichtet. Insgesamt sind es 63 Fotos geworden. Verwendet habe ich schließlich drei Bilder.

Für die Dekoration habe ich aus meinem Garten die letzte Duftrose abgeschnitten. Schade, dass ich diesen betörenden Duft hier nicht übermitteln kann. Denn auch das ist ein wahrer Genuss.

 

Käsekuchen-Grundrezept für Singles

Käsekuchen schmeckt auch Alleinessern. Deshalb richtet sich dieses Käsekuchen-Grundrezept an alle Singles, die nicht genug davon bekommen können.

Typ: Kuchen

Küche: International

Keywords: Käsekuchen, Quarkkuchen, Grundrezept, Singleküche

Rezeptausbeute: 1 Kuchen ø 15 cm

Kalorien: 613

Vorbereitungszeit: 0H30M

Kochzeit: 0H40M

Gesamtzeit: 1H10M

Rezept-Zutaten:

  • 30 g Weizenmehl oder Weizenvollkornmehl
  • 20 g Butter
  • 2 TL Xylit oder Zucker
  • 200 g Magerquark (am besten bio)
  • 1 EL Xylit oder Zucker
  • 1 Ei

Rezeptanweisungen: Boden 1. Zutaten zu einem Teig verarbeiten und 30 Minuten in den Kühlschrank stellen. 2. Eine kleine Springform einfetten. 3. Den Teig ausrollen, sodass er etwas größer als die Form ist und die Springform damit auslegen. Den Teig etwas an den Seiten der Form festdrücken, damit er sich beim Backen nicht nach innen neigt. Füllung 1. Quark mit Ei und Xylit verrühren. 2. Quarkmasse auf den Boden verteilen. 3. Bei 190 °C 30 – 40 Minuten backen.

Bewertung des Redakteurs:
10

4 Gedanken zu „Käsekuchen-Grundrezept für Singles

  1. Super lecker der Kuchen, kann ihn nur weiterempfehlen 🙂

    Vielleicht habt ihr mal Lust auf meine Seite zu schauen 😉

    Ich würde mich auf jeden Fall sehr freuen

    Liebe Grüße
    Erica

    1. Liebe Erica,

      wenn du den Kuchen lecker findest, hast du ihn wohl schon gebakcken, oder? Dann teile davon doch ein Foto auf Instagram unter dem Hashtag #FrauIngaLiebtKäsekuchen. Willkommen in der Käsekuchen-Fan-Gruppe!

      Herzlichst, Frau Inga

      P.s. Du darfst mich gerne mit „Du“ ansprechen. Der Pluralis majestatis ist nicht notwendig 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben