Käsekuchen mit Chia und Mangomus – einfach und schnell

Ein Stück Käsekuchen mit Chia und Mangomus auf einem TellerDie Wettervorhersage verspricht 30 °C. Ja, es wird ein wieder heißer Tag. Doch die Morgenstunden sind angenehm kühl und erfrischend. Ich nutze die Stunden, um wieder einmal in der Küche kreativ zu werden. Heute Nachmittag soll es Käsekuchen mit Chia und Mango geben.

Das Käsekuchenrezept ist mein ganz persönliches Traditionsrezept. Vor mindestens 25 Jahren stand es im Weser Kurier, der Tageszeitung von Bremen. Damals hatte das BIPS  (Bremer Institut für Präventionsforschung und Sozialmedizin) in Zusammenarbeit mit der Verbraucherzentrale des Landes Bremen und dem Bremer Landessportbund die „Bremer Frühjahrskur“ gestartet, die über zwei Wochen dauerte.

Käsekuchenrezept auf einem Zeitungsausschnitt

Für eine größere Ansicht auf das Bild klicken

An einem Sonnabend, dem 13. Tag, stand unter anderem ein Käsekuchenrezept im Programm. Dieses Rezept habe ich ausgeschnitten und verwende es seitdem immer. Auch wenn das Zeitungspapier mittlerweile ganz vergilbt und knittrig ist.

Für einen kleinen Käsekuchen benötigte die motivierte Bäckerin die folgenden Zutaten: 140 g Vollkornmehl, 1 EL Honig, 70 g Butter oder Margarine, 1 Prise Jodsalz. Für die Füllung wurden 400 g Magerquark, 3 EL Honig, Zitronensaft, 40 g Grieß, 2 Eier und 1 Prise Jodsalz gebraucht. Ich verändere das Rezept immer mal wieder, je nach dem, was gerade da ist und verarbeitet werden muss.

Für den Käsekuchen mit Chia habe ich das Rezept abgewandelt. Erstens, weil ich nur eine große Springform besitze und zweitens, weil ich Quark immer in einem 500 g-Topf kaufe. Das ist günstiger und spart Verpackung.
Des Weiteren habe ich einen Teil des Grießes durch Chiasamen ersetzt. Damit konnte ich auch auf ein Ei verzichten. Denn die Chiasamen quellen auf und „kleben“ dann die Zutaten zusammen.
Außerdem wird im Originalrezept eine Prise Salz angegeben. Darauf verzichte ich immer gerne. Die Gründe dafür hatte ich bereits in dem Rezept für Khorosan-Dinkel-Brötchen ausführlich geschildert.

Mein Rezept für Käsekuchen mit Chia

Zutaten für den Boden

  • 140 g Mehl
  • 60 g Weizenvollkornmehl
  • 1 EL Muscovadozucker
  • 100 g Butter
  • etwas Wasser

Zutaten für die Füllung

  • 500 g Magerquark
  • 3 EL Xylit
  • 20 g Chiasamen
  • 30 g Grieß
  • 1 Ei

Zubereitungszeit: 15 Minuten
Backzeit: ca. 45 Minuten

Zubereitung

  1. Aus den Zutaten für den Boden zügig einen Teig kneten.
  2. Springform einfetten.
  3. Teig etwas größer als die Form ausrollen und in die Form legen. Die Teigränder hochziehen.
  4. Zutaten für die Füllung zu einer Masse verrühren, in die Form geben und glatt streichen.
  5. Bei 190 °C ca. 45 Minuten backen. Der Kuchen ist fertig, wenn sich die Pberfläche bräunt.
  6. Den Käsekuchen mindestens eine Stunde auskühlen lassen

Mangomus

Jetzt muss noch die Mango zubereitet werden. Ideal ist eine reif importierte Mango. Denn diese haben den Vorteil, dass ihr Fruchtfleisch keine harten Stellen mehr hat. Vielmehr ist es süß und saftig.

Zutaten

  • 1 Mango
  • 1/2 TL Sternanispulver

Zubereitungszeit: 10 Minuten

Zubereitung

  1. Die Mango schälen und das Fruchtfleisch in Stücke schneiden.
  2. Das Fruchtfleisch in ein hohes Gefäß geben und mit dem Pürierstab zerkleinern bis die Mango zu Mus geworden ist.
  3. Das Sternanispulver unter das Mangomus rühren.
  4. Käsekuchen mit Mangomus anrichten und genießen. Guten Appetit!

Ich liebe dieses Rezept, weil es so schnell und einfach zu machen ist. Mit meinem Ofen bin ich dabei zwar nur selten gut Freund, weil er meistens die Oberfläche einer Stelle anbrennt. Aber so ist das nun mal mit Öfen, die nur Unterhitze haben.

Das tut aber meinem Genuss keinen Abbruch. Denn der Boden ist dünn und knusprig und schmeckt ein kleines Bisschen nach Karamell. In Kombination mit dem gebackenen Quark ist das für mich der ideale Sommerkuchen – bei jedem Wetter. Denn: Kein Kuchen ist auch keine Lösung!

Einen guten Appetit wünscht
Eure
Frau Inga

Hat dir dieses Rezept gefallen?

Dann spendiere mir eine Tasse Tee. Frau Inga sagt: Herzlichen Dank!

2 Gedanken zu „Käsekuchen mit Chia und Mangomus – einfach und schnell

  1. Tolles Rezept, das bekomme sogar ich hin und ich stehe mit Backofen so richtig auf Kriegsfuß. Darf ich das Rezept in einer Facebookgruppe teilen? Ich werde natürlich nicht verschweigen, dass es nicht von mir ist. Und ich such immer leckere und gesunde Rezepte, die ich auch gerne teile, da werde ich mich mal bei Dir umschauen. Danke und ein tolles Wochenende

    • Liebe Heike,

      das Rezept gefällt dir? Wie schön. Berichte doch mal, ob du und dein Backofen einen leckeren Käsekuchen mit Chia hinbekommen habt.

      Natürlich darfst du das Rezept in deiner Fb-Gruppe teilen. In welcher Gruppe bist du denn?
      Vielleicht hast du auch Lust, meiner FB-Seite zu folgen? Würde mich freuen. Denn: Frau Inga ist kreativ

      Herzlichst
      Frau Inga

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.