Kirschkäsekuchen – Rezept für die Singleküche

Kirsch-Käsekuchen mit Sahne garniert

Es gibt Feiertage, die gibt es gar nicht. Den Kirschkäsekuchen-Tag zum Beispiel. Erfunden wurde er in den USA. Dort wird der „National Cherry Cheesecake Day“ am 23. April begangen. Also heute.

Ich habe keine Ahnung, wie das dort aussehen mag. Ich stelle mir aber vor, dass die Regale in Bäckereien und Supermärkten mit Cheesecake überquellen. Würde ich dort leben, könnte ich daran sicher nicht vorbeigehen.

Denn Käsekuchen allein ist ja schon lecker. Aber mit Kirschen drin sieht er gleich zehnmal verführerischer aus. Wer kann da schon Nein sagen? Können könnte man schon, aber ich will das ganz sicher nicht. Schließlich ist heute der Tag, an dem Kirschkäsekuchen gegessen werden muss!

Heute gibt es Käsekuchen – basta!

Die Schlemmerei der vergangenen Ostertage habe ich noch gut im Gedächtnis – und auf den Hüften. Denn Süßes gab es während dieser Tage reichlich. Mit Nuss-Nugat gefüllte Schokoladeneier finde ich einfach himmlisch …

Doch das ändert nun gar nichts an der Tatsache, dass heute Käsekuchen mit Kirschen auf den Tisch kommt. Und weil dieser Festtag auf einen Dienstag fällt und ich den Kuchen somit wohl alleine essen werde, gibt es eine Single-Portion.

Ungeachtet der Größe wird sich dieser Käsekuchen ganz besonders fein machen. Mit einer feinen Garnitur aus Sahne und Zartbitterschokolade nämlich. Anders könnte ich mir einen so besonderen Kuchentag gar nicht vorstellen.

Eingekauft habe ich dafür bereits vor Ostern in meinem Bioladen. Nämlich ein kleines Glas Schattenmorellen, Magerquark, Vollkornmehl, Eier und Sahne. Und deshalb kann ich auch jetzt sofort mit dem Backen anfangen.

Kirschkäsekuchenfür den National Cherry Cheesecake Day

Kirschkäsekuchen: Mein Rezept für Singles

Zutaten für den Boden

  • 60 g Weizenvollkornmehl
  • 20 g Butter
  • 2 TL Xylit oder Zucker
  • etwas Wasser

Zutaten für die Füllung

  • 150 g Quark
  • 1 EL Xylit oder Zucker
  • 1 Ei
  • 20 g Schattenmorellen

Für die Garnitur

  • 150 ml Schlagsahne
  • 1 TL Rote Beete-Pulver
  • Schokoladenherzen o.ä.
  • Amarenakirschen
  • Kirschen

Kirschkäsekuchen mit Schokoherz auf auf einer Gabel

Zubereitung des Kirschkäsekuchens

Zubereitungszeit: 30 Minuten
Backzeit: ca. 30 – 40 Minuten

Boden

  1. Zutaten zu einem Teig verarbeiten und 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.
  2. Den Teig ausrollen, sodass er etwas größer als die Form ist und dann eine kleine Springform (ø 15 cm) damit auslegen.

Füllung

  1. Quark mit Ei und Xylit verrühren.
  2. Quarkmasse auf dem Boden verteilen.
  3. Die Kirschen auf der Quarkmasse verteilen.
  4. Bei 190 °C 30 – 40 Minuten backen.

Garnieren

  1. Den abgekühlten Kuchen auf einen Teller setzen.
  2. Sahne mit Rote Beete-Pulver und 3 EL Kirschsaft steif schlagen und in eine Spritztüte füllen.
  3. Jetzt darf sich die Kreativität austoben: Kringel oder Schnörkel spritzen, mit Schokoherzen und Kirschen dekorieren. Das Auge isst schließlich mit!
  4. Auf die Mitte setze ich eine Amarenakirsche und lasse den Sirup auf den Kuchen laufen. So schmeckt der erste Bissen besonders lecker.

Mein Tipp: Wer einen großen Kuchen nach diesem Rezept backen will, nimmt von den Zutaten die dreifache Menge.

Einen schönen Kirschkäsekuchen-Tag wünscht
Eure
Frau Inga

Hat dir dieses Rezept gefallen?

Dann spendiere mir eine Tasse Tee, indem du hier klickst. PayPal öffnet sich dann in einem neuen Fenster. Frau Inga sagt: Herzlichen Dank! ❤ ❤ ❤

Ein Stück Kirschkäsekuchen auf einem Glasteller


Hinter den Kulissen

Auf diesen Festtag bin ich durch die Seite „Kuriose Feiertage“ aufmerksam geworden. Dort habe ich auch einige, andere Tage gefunden, über die ich sehr schmunzeln musste. Ein Besuch dieser Seite lohnt sich definitiv!

Dies war der erste Kuchen, für den ich die Schokodeko selber gemacht habe. Das hatte ich mir viel schwieriger vorgestellt, als es tatsächlich war. Vor allem aber macht es sehr viel Spaß, mit Schokolade auf einem Backpapier zu malen. Ich glaube, ich werde das öfters machen.

Diesen hübsch gemachten Kuchen habe ich von allen Seiten abgelichtet. Insgesamt 63 Mal. Verwendet habe ich schließlich vier Bilder.

Teile diesen Beitrag auch gerne mit deinen Freunden

2 Gedanken zu „Kirschkäsekuchen – Rezept für die Singleküche

  1. Hallo Inga,
    dein Rezept Kirschkäsekuchen für Singles hat mir keine Ruhe gelassen, ich musste es ansehen und werde es sicher probieren. Einmal liebe ich die Kombi Kirschen, Quark, Sahne und zum anderen habe ich als Single genau das Problem: Familienrezepte machen einfach keinen Sinn, ich esse zwei Wochen an einem ganzen Tortenboden und bis dahin schmeckt er alt … Danke für das Rezept plus Fotos, wie ich mir den Kuchen vorstellen kann,
    viele Grüße
    Bettina

    1. Liebe Bettina,

      auf meinem Blog wird es zukünftig mehr Single-Rezepte geben. Das nächste Kuchenrezept ist bereits in Vorbereitung. Schau also gerne wieder vorbei, wenn du ein neues Rezept brauchst.

      Herzlichst,
      Frau Inga

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben