Kofferflohmarkt in der Markthalle 8

gehäkelte Einkaufsnetze in blau, rot und violett

Das Häkeln beschäftigt mich schon eine ganze Zeit sehr intensiv. So intensiv, dass ich viel mehr herstelle, als ich tatsächlich für mich gebrauchen kann. Außerdem braucht jedes Teil Platz und das Material kostet Geld. Und genau deshalb habe ich es gewagt, beim 2. Kofferflohmarkt in der Markthalle 8 am Domshof teilzunehmen.

Der Kofferflohmarkt ist so aufgebaut, dass auch ein paar wenige Kunsthandwerker dort ihren Platz finden. Ansonsten wäre es ja uninteressant gewesen. Meine Taschen und Laternen sind so einzigartig und teilweise aufwendig gearbeitet, dass ich die nicht verramschen möchte. Denn leider, leider beobachte ich auf Flohmärkten zunehmend, dass die Käufer alles für einen (oder weniger) Euro haben möchten. Dieser Werteverfall stimmt mich ein wenig traurig.

gehäkelte Unikate auf einem Tisch angeordnetSo bin also am Samstag (26.8.2017) morgens um neun Uhr mit meinem Fahrrad zur Markthalle geradelt. Auf dem Gepäckträger war mein handlicher, alter Lederkoffer, prall gefüllt mit gehäkelten Unikaten. Als ich die drei Meter Tischfläche sah, die mir die Markthalle zur Verfügung gestellt hat, wurde mir doch ein wenig mulmig. Hatte ich dafür denn genug Ware? Nachdem ich aber aufgebaut hatte, war alles so gefüllt, dass es nicht weniger Platz hätte sein dürfen.

Menschen sitzen in der Markthalle 8 an TischenSchon beim Aufbau spatzierten die ersten Besucher in die Markthalle 8, die eigentlich erst um zehn Uhr öffnet. Leider waren das keine Vorboten, für den zu erwartenden Ansturm. Um die Mittagszeit wurde es voll, weil viele dort etwas essen wollten. Danach wurde es wieder überschaubar. Es war nie ganz leer, aber wirklich voll auch nicht. Ungeachtet dessen, war ich zufrieden. Ich habe einige Lieblingsdinge in gute Hände abgegeben, Lob gesammelt und ein paar anregende Gespräche geführt. Ansonsten habe ich gehäkelt. Ist im Grunde ja auch egal, wo ich sitze und handarbeite. Dort war es warm und trocken, ich hatte meinen Tee und leckeres Essen in Reichweite. Was will ich mehr? Einen nächsten Kofferflohmarkt, natürlich!

Eure
Frau Inga

Hat dir dieser Bericht gefallen?

Dann spendiere mir eine Tasse Tee, indem du hier klickst. PayPal öffnet sich dann in einem neuen Fenster. Frau Inga sagt: Herzlichen Dank! ❤ ❤ ❤

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben