Links neben dem Buch Teatime bei Bridgertons von Tom Grimm liegt eine große Hortensienblüte

Teatime bei Bridgertons von Tom Grimm

Schwärmst du auch von der Netflix-Serie "Bridgerton"? Dann darfst du an diesem inoffiziellen Koch- und Backbuch nicht vorbeigehen.

Buchbesprechung (Werbung)

Bridgerton-Fans aufgepasst! Lady Whistledown gibt sich die Ehre. Denn heute berichtet sie exklusiv von der Teatime bei Bridgertons. Doch diese Ausgabe der berühmten Society Papers unterscheidet sich von allen anderen. Denn die mysteriöse Lady begutachtet die erlesenen Köstlichkeiten, mit denen die ehrenwerten Gentleman im Hause Bridgerton bewirtet wurden.

Ich habe nun das große Glück, diese begehrte Sonderausgabe in Händen zu halten, und euch, verehrte Leserschaft, davon zu berichten. Doch bevor ich dies tue, solltet ihr euch ein bequemes Canapé suchen und den Fächer bereitlegen. Ich schwöre euch, dass euch der Atem stocken wird, wenn ihr von all diesen Köstlichkeiten lesen werdet.

Ach ja, eine Tasse Tee wird euch beim Lesen auch guttun. Wohlan!

Auf einm gedeckten Tisch liegt das inoffiziellen Koch- und Backbuch Teatime bei Bridgertons von Tom Grimm

“Teatime bei Bridgertons”

Wahrlich, die Fülle an Gebäckkreation ist äußerst beeindruckend. Auf 92 Seiten sind alle Leckereien zusammengetragen, die zu dieser herausragenden Teatime kredenzt werden. Der appetitliche Zitronenkuchen allein ist schon ein Genuss, um mit der Welt im Reinen zu sein – außer einer Tasse Earl Grey Tee natürlich.

Doch die Köche der Bridgertons haben sich richtig ins Zeug gelegt und viele andere Köstlichkeiten zubereitet. Immerhin geht es um die Zukunft von Daphne, Tochter der Viscountesse Bridgerton. Daphnes Schwester Eloise hingegen hätte es an diesen Nachmittag vorgezogen, sich in ihre Bücher zu vertiefen.

Aber ich schweife ab. Zurück zu den reichlich gedeckten Tischchen im Salon.

Shortbread, Madeleines, kleine Tartelettes und Macarons sind in viele kleine Schälchen drapiert. Diese kleine Nascherei dürfen sich sogar die jungen Damen erlauben. Für diejenigen aber, die bereits eine gute Partie in Aussicht haben, darf es etwas üppiger sein: Stachelbeer-Baisertorte, Blaubeer-Muffins, Beerencoulis-Cheesecake, Blancmanger und als Krönung eine Croque en Bouche.

Doch damit nicht genug. Auf einem anderen Tisch warten herzhafte Sandwiches mit Gurken, Ei und Kresse, Deviled Eggs, Spinatquiche, Käse-Scones, Crumpets und Cranberrie-Brie-Bites.

Ach, da war noch so viel mehr. Ich kann gar nicht alles aufzählen. Eine Leckerei sieht verführerischer aus als die andere. Mit allergrößter Anerkennung muss ich sagen, dass Lady Bridgerton wirklich alles gegeben hat, um das gute Ansehen ihres Hauses zu wahren.

Mein Fazit über “Teatime bei Bridgertons” von Tom Grimm

Das vorliegende Backbuch ist eine wunderbare Ergänzung zu der Netflix-Serie “Bridgerton”. Allein schon beim Backen und Kochen dieser Köstlichkeiten erscheinen die wunderschön in Szene gesetzten Bilder der Serie wieder vor meinem geistigen Auge.

Die stilvollen Fotos in diesem Buch tun ihr Übriges dazu. Jede Speise ist so gekonnt arrangiert, als wäre sie direkt bei der Teatime bei Bridgertons aufgenommen worden. So steht beispielsweise auf einem Tisch ein Teller mit einem Stück von einer Himbeer-Biskuitrolle. Gleich daneben liegt ein kunstvoll verzierter silberner Füller auf den skandalösen Society Papers von Lady Whistledown. Wer hier wohl beim Schreiben eines Romans unterbrochen wurde?

Oder dieses: Auf einem Tisch steht ein Teegedeck mit Financiers. Daneben ein paar weiße Damen-Handschuhe aus Satin. Ob wohl Daphne Bridgerton mit Simon Basset, dem Duke of Hastings an diesem Tisch sitzt und Konversation treibt?

Ach, ich gerate ins Träumen, so schön ist dieses Buch geworden und so verführerisch sind die Rezepte. Ich denke, selbst Queen Charlotte würde angesichts dieser erlesenen Köstlichkeiten von ihrem Thron hinabsteigen und nur dies sagen: “Makellos!”

Doch auch das Layout von Robert Urlovskis darf auf keinen Fall unerwähnt bleiben. Es ist zauberhaft schön gestaltet und ergänzt perfekt die farbenfrohen Fotos von Dimitrie Harder und Tom Grimm. Jede Seite ist wie das Entrée von Bridgerton Hall – die ausgewählten Vignetten verleihen dem Buch die Atmosphäre, die ich Folge für Folge genieße, wenn ich gebannt auf den Fernseher schaue und Daphne, Penelope und all den anderen jungen Damen beim Tanz zuschaue.

Das Tüpfelchen auf dem i aber ist eine Einladungskarte, mit der Lady Whistledown zu Tisch bittet. Die Karte liegt dem Buch lose bei und ist blanko. Somit kann sie nach Herzenslust verwendet werden, um selber zum Tee zu bitten.

Wenn ihr, geneigte Leserschaft, genauso begeistert in das Leben der britischen Gesellschaft Anfang des 19. Jahrhunderts eintaucht, dann lege ich euch dieses überaus gelungene und liebevoll gestaltete Koch- und Backbuch wärmstens ans Herz.

Viel Freude mit dieser schönen Teatime bei Bridgertons wünscht
Frau Inga

Dir hat dieser Buchtipp gefallen …

Dann spendiere mir eine Tasse Tee, indem du hier klickst. PayPal öffnet sich dann in einem neuen Fenster. Frau Inga sagt: Herzlichen Dank! ❤ ❤ ❤


Teatime bei den Bridgertons von Tom Grimm

Buchcover von dem inoffiziellen Koch- und Backbuch Teatime bei Bridgertons von Tom Grimm
Marmelade, Konfitüre und Gelee
Bild von Heel

Verlagsangaben

Heel Verlag
92 Seiten
ISBN: 978-3-96664-342-9
erschienen 27. September 2021

Bildnachweis

Titelbildes: Inga Landwehr
Buchcover: Heel Verlag

Werbung

Ich versichere, dass ich diese Buchbesprechung aus eigener Motivation geschrieben habe. Ich habe das Buch als Rezensionsexemplar beim Verlag angefordert. Es wurde mir kostenfrei zugesandt. Ein Honorar wurde für diese Buchbesprechung weder vereinbart noch gezahlt.

*Affiliate

Wenn du über diesen Link etwas bestellst, dann bekomme ich eine kleine Provision. Der Link öffnet sich in einem neuen Fenster. Warum ich Affiliate-Programme nutze, erfährst du hier.

Schreibe einen Kommentar