Top oder Flop? – Manufakturenmarkt in der Markthalle 8

gehäkelte Taschen in blau und türkis

Kaum vier Wochen sind seit dem Kofferflohmarkt vergangen, da war es auch schon wieder an der Zeit den Koffer zu packen. Am Samstag, den 24.9.2017 fand der Manufakturenmarkt in der Markthalle 8 statt.

Wahrend des Packens überkam mich das Gefühl, nicht genug gehäkelt zu haben. Und so ließ ich meine erschaffenen Unikate noch einmal im Kopf Revue passieren: vier Einkaufsnetze, sieben Mandalataschen und 11 „funny creepy ghosts“. Doch, ich hatte einiges fertig bekommen. Es kam mir nur nicht so vor.

Wie auch beim Kofferflohmarkt war die Anzahl der Besucher überschaubar. Viele schlenderten durch die Halle, schauten hier und da, würdigten die handgearbeiteten Produkte – und gingen wieder. Von der Kauffreude, die ich beim Kofferflohmarkt erlebt hatte, habe ich nichts wieder entdeckt. Nicht einmal eine einzige Mandalatasche hatte ich verkauft. Dabei hatten genau die sich auf dem vorherigen Manufakturenmarkt einer so großen Resonanz erfreut. Positive Resonanz gab es auch dieses Mal. Allerdings waren das Frauen, die lediglich nach Ideen für die langen Winterabende suchten. (Halt! Es gab eine Ausnahme. Eine Kundin kaufte etwas, damit sie es nacharbeiten kann. Herzlichen Dank für den Kauf und die Ehrlichkeit.)

Gucken kostet ja nichts

türkisfarbene Tasche im Vordergrund, im Hintergrund ein gehäkeltes MonsterJeder Markt lebt von der Masse der Besucher. Das macht es bunt und lebendig. Und das ein oder andere Schwätzchen ist auch immer willkommen. Sind es aber nur die Berichte darüber, wie viel Geld man sparen könne, wenn man das Gesehene selber macht, dann verliere ich die Freude, auf Märkte zu gehen. Immerhin kostet es Geld, wenn ich meine liebevoll hergestellten Unikate auf einem Markt feilbiete. Von der Zeit, die ich dort im Dämmerlicht verbringe, will ich gar nicht reden.

Liebe Kunden, bitte denkt daran, dass jede kleine Manufaktur, die auf einem Markt ausstellt, Geld dafür bezahlt. Wenn nur Inspirationen gesammelt werden, aber nichts gekauft wird, wird es viele Dinge nur noch im Internet zu kaufen geben. Nur dann kosten sie viel mehr. Und ein Schwätzchen oder einen Tipp gibt es auch nicht dazu. Wäre doch schade, oder?

Nach der Erfahrung, die ich gestern auf dem Manufakturenmarkt machen durfte, halte ich es für unwahrscheinlich, dass meine Taschen dort ein drittes Mal zu sehen sein werden. Der Markthalle 8 aber wünsche ich für die kommenden Märkte zufriedenere Aussteller.

Eure
Frau Inga

Hat die dieser Bericht gefallen?

Dann spendiere mir eine Tasse Tee, indem du hier klickst. PayPal öffnet sich dann in einem neuen Fenster. Frau Inga sagt: Herzlichen Dank! ❤ ❤ ❤

Teile diesen Beitrag auch gerne mit deinen Freunden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben