Wirsing-Quiche mit Kürbiskernen und Parmesan

Wirsing-Quiche mit Tomaten und einer Chilischote

Jetzt gibt es wieder Kohl. Und zwar reichlich. Groß, rund und in vielen Farben leuchten die Kohlköpfe. Dem konnte ich nicht widerstehen, und habe einen Wirsingkohl mitgenommen. In meiner Kreativküche mache ich daraus eine Wirsing-Quiche. Fürs Auge und weil es gut schmeckt, kombiniere ich den Wirsing mit roten Tomaten. Das ist zwar nicht saisonal, schmeckt aber trotzdem.

Ob mit oder ohne Tomaten mag ich Quiche sowieso fast immer. Ich kann sie gut vorbereiten und an zwei auf einander folgenden Tagen essen. Auch kalt esse ich Quiche gerne. Deshalb nehme ich manchmal ein Stück für unterwegs mit. Da bin ich gut mit etwas Leckerem versorgt und muss nicht auf belegte Brötchen zurückgreifen.

Wirsing: schön und lange haltbar

Rein optisch ist mir der Wirsingkohl von allen Kohlsorten am liebsten. Die großen, dunkelgrünen Blätter mit der groben Struktur finde ich überaus ästethisch. Deshalb entblättere ich diesen Kohl gerne Blatt für Blatt. So kann ich genau die Menge nehmen, die ich für die Wirsing-Quiche benötige. So bleibt der restliche Kohl noch tagelang frisch.

Apropos Lagerung. Kohl bewahre ich nie im Kühlschrank auf. Stattdessen lege ich diesen in eine große Schüssel und setze eine zweite umgekehrt darüber. Das „Schüssel-Haus“ stelle ich meistens auf den Balkon. Kohl allgemein und Wirsing insbesondere ist widerstandsfähig gegen Frost. Wenn also nachts Minustemperaturen herrschen, macht das dem Wirsingkohl nichts aus.

Auf diese Weise kann ich einen Wirsing fast einen Monat aufbewahren und immer wieder davon essen. Denn für eine Singleküche ist ein Kohl, der 1 – 2 Kilo auf die Waage bringt schon eine echte Herausforderung. Denn wer will schon jeden Tag Kohl essen? Ich ganz sicher nicht.

So schön, wie die Blätter auch anzusehen sind, so hart sind sie auch. Für eine Wirsing-Quiche müssen die Blätter deshalb im Dampfgarer oder heißem Wasser „aufgeweicht“ werden. Denn sonst ist diese Quiche alles andere als ein Essvergnügen.

Ist Wirsingkohl gesund?

Beim Wirsing wird zwischen frühen, mittleren und späten Sorten unterschieden. Die frühen Sorten gibt es bereits im Mai, die mittleren im Juli und die späten Sorten werden von September bis Februar geerntet. In diesen Monaten sollte der Wirsing gegessen werden. Denn grundsätzlich bin ich der Meinung, dass alles gesund ist, was saisonal ist.

Insbesondere im Winter trägt der Wirsing dazu bei, die Abwehrkräfte zu stärken. Denn er enthält reichlich Senfölglykoside. Diese sind ein natürliches Antibiotikum, das antibakteriell wirkt.

Darüber hinaus enthält Wirsing reichlich Vitamin C. Mit der Portion, die diese Quiche enthält, wird bereits mehr als die Hälfte des Tagesbedarfes gedeckt.

Ein Drittel des Tagesbedarfs an Vitamin E wird mit der Wirsingquiche ebenfalls gedeckt.

Nicht zu verachten sind auch die enthaltenen B-Vitamine. Von denen sind B1, B6, B9 besonders erwähnenswert.

Des Weiteren wartet der Wirsingkohl noch mit Kalium, Calzium, Eisen, Phosphor und Kupfer auf.

Eine angeschnittene Wirsingquiche, von der ein Stück herausgehoben wird.

Quiche mit Wirsing – Rezept

ergibt 1 Quiche ø 24 cm

Zutaten für den Teig

  • 100 g Mehl
  • 40 g Vollkornmehl
  • 60 g Butter
  • 1 TL Fenchelpulver
  • 50 ml Wasser

Zutaten für den Belag

  • 160 g Wirsingblätter
  • 30 g Kürbiskerne
  • 30 g gehobelter Parmesan
  • 1 Tomate

Zutaten für den Guss

  • 200 ml Schmand (24%)
  • 2 Eier
  • 1 TL Senf
  • 1 kleine Chilischote
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 TL Koriander
  • 1/2 TL Muskat
  • 1/2 TL Rosenpaprika
  • 1/4 TL Galgant
  • Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

Zubereitungszeit: 30 Minuten
Backzeit: 30 Minuten

  1. Aus den Zutaten für den Teig einen Knetteig herstellen und für 30 Minuten kaltstellen.
  2. Wirsingkohl putzen, die Blattader herausschneiden und die Blätter in feine Streifen schneiden und 10 Minuten im Dampfgarer dünsten.
    Alternative zum Dampfgarer: ganze Blätter 5 Minuten kochen, anschließend die Blattader herausschneiden und in feine Streifen schneiden.
  3. Währenddessen die Tomate in 9 dünne Scheiben schneiden und Parmesan hobeln.
  4. Die Chilischote halbieren, Kerne entfernen und in feine Streifen schneiden. Knoblauchzehe fein hacken.
  5. Schmand und Eier glatt rühren. Die Gewürze, Chili und Knoblauch dazugeben, abschmecken und beiseitestellen.
  6. Teig ausrollen, in eine gefettete Quicheform legen und die Ränder abschneiden. Wirsing auf den Teig legen, Kürbiskerne darüber streuen, Tomaten darauf verteilen und mit Parmesan bestreuen.
  7. Bei 210 Grad 30 Minuten backen.

Die Wirsing-Quiche schmeckt warm und kalt und ist auch ideal auch zum Mitnehmen. Auch als Fingerfood auf einem vegetarischen Büffet ist diese Quiche eine Bereicherung. Denn die leuchtend roten Tomaten verführen geradezu zum Zugreifen. Die versteckten knackigen Kürbiskerne machen Appetit auf mehr. Dem kann kein Gast widerstehen!

Guten Appetit wünscht
Eure
Frau Inga

Dir hat dieses Rezept gefallen, …

… dann spendiere mir eine Tasse Tee, indem du hier klickst. PayPal öffnet sich dann in einem neuen Fenster. Frau Inga sagt: Herzlichen Dank! ❤ ❤ ❤


Hinter den Kulissen

Die Wirsing-Quiche hat mir so gut geschmeckt, dass sie gleich dreimal gebacken habe. Erst danach habe ich dieses Rezept aufgeschrieben und auch dann erst die Fotos gemacht.

Insgesamt habe ich 72 Aufnahmen gemacht, von denen ich 3 für diesen Beitrag ausgewählt habe. Die Bildauswahl und -bearbeitung hat zwei Stunden gedauert.

Das Schreiben des Begleittextes und des Rezeptes hat etwas länger als eine Stunde gedauert. So gesehen und verglichen mit anderen Rezepten, war dies hier ein schnelles Rezept.

Beelgter Quicheteig mit Wirsingkohl Kürbiskerne, Tomaten und gehobeltem Parmesan.

 

Wirsing-Quiche mit Kürbiskernen und Parmesan

Eine Wirsing-Quiche passt hervorragend zum Herbst und zur Winterküche. Für unterwegs oder als Fingerfood auf einem vegetarischen Büffet ist sie sehr geeignet.

Typ: Quiche

Küche: französisch

Keywords: quiche, wirsing, kürbiskerne, chili, knoblauch, parmesan, tomaten, kohl, wintermit käse überbacken

Rezeptausbeute: 1 Quiche ø 24 cm

Kalorien: 1860

Vorbereitungszeit: 0H30M

Kochzeit: 0H30M

Gesamtzeit: 1H0M

Rezept-Zutaten:

  • Zutaten für den Teig
  • 100 g Mehl
  • 40 g Vollkornmehl
  • 60 g Butter
  • 1 TL Fenchelpulver
  • 50 ml Wasser
  • Zutaten für den Belag
  • 160 g Wirsingblätter
  • 30 g Kürbiskerne
  • 30 g gehobelter Parmesan
  • 1 Tomate
  • Zutaten für den Guss
  • 200 ml Schmand
  • 2 Eier
  • 1 kleine Chilischote
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 TL Koriander
  • 1/2 TL Muskat
  • 1/2 TL Rosenpaprika
  • 1/4 TL Galgant
  • Pfeffer aus der Mühle

Name der Rezeptanweisung: Zubereitung

Rezeptanweisungen: 1. Aus den Zutaten für den Teig einen Knetteig herstellen und für 30 Minuten kaltstellen. 2. Wirsingkohl putzen, die Blattader herausschneiden und die Blätter in feine Streifen schneiden und 10 Minuten im Dampfgarer dünsten. Alternative zum Dampfgarer: ganze Blätter 5 Minuten kochen, anschließend die Blattader herausschneiden und in feine Streifen schneiden. 3. Währenddessen die Tomate in 9 dünne Scheiben schneiden und Parmesan hobeln. 4. Die Chilischote halbieren, Kerne entfernen und in feine Streifen schneiden. Knoblauchzehe feinhacken. 5. Schmand und Eier glatt rühren. Die Gewürze, Chili und Knoblauch dazugeben, abschmecken und beiseite stellen. 6. Teig ausrollen, in eine gefettete Quicheform legen und die Ränder abschneiden. Wirsing auf den Teig legen, Kürbiskerne darüber sreuen, Tomaten darauf verteilen und mit Parmesan bestreuen. 7. Bei 210 Grad 30 Minuten backen.

Rezeptanweisungen:

Quiche mit Kürbis und Quitten - Zubereitung: 1. Aus den Zutaten für den Teig einen Knetteig herstellen und für 30 Minuten kaltstellen. 2. Gemüse putzen: Karotte abbürsten, Kürbis* und Quitte schälen und vom Kerngehäuse befreien, Walnüsse hacken. 3. Eier mit Sahne den Gewürzen und dem geriebenen Käse verquirlen. 4. Teig ausrollen, in eine Quicheform legen und die Ränder abschneiden. Gemüse auf den Teig legen, gehackte Walnüsse darüberstreuen und Guss darübergießen. 5. Bei 180 Grad 20-30 Minuten backen.

Bewertung des Redakteurs:
8

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben