Abenteuer Langeoog, Teil 5: Frau Inga ist draußen unterwegs

Sonnenaufgang im NovemberTrotz der täglichen Arbeit, über die ich in den vorhergenden Beiträgen bereits ausführlich berichtet habe, blieb auch Zeit, raus zu gehen. So konnte ich die Natur auf Langeoog sehen, erleben und genießen. Bei so viel Schönheit, die die Natur zu bieten hat, fehlen die Worte. Deshalb lasse ich an dieser Stelle die Bilder sprechen …

Bank in den Dünen von Langeoog

„Und dann muss man ja auch noch Zeit haben, einfach dazusitzen und vor sich hin zu schauen.“ (Astrid Lindgren)

Spaziergang bei Ebbe

Es gibt nichts Schöneres, als sich den Wind um die Nase wehen zu lassen …

 

Möwe im Watt

… und den Geschichten des Meeres zu lauschen.

Wattenmeer bei Ebbe

Diese unendliche Weite ist es, die die Seele still werden lässt.

Radfahrer unterwegs in der Natur auf Langeoog

Auf Langeoog im Herbst Fahrrad zu fahren, gehört für mich zu den schönsten Erinnerungen.

Der Hafen auf Langeoog

Tschüß Langeoog! Wenn die Langeooger recht behalten, gibt es ein Wiedersehen.

Eure
Frau Inga

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.