Wie Farben wirken von Eva Heller

Buchcover von "Wie Farben wirken" im Vordergrung, im Hintergrund bunte Wollknäule

Buchbesprechung – unbezahlte Werbung

„Rot, rot, rot sind alle meine Kleider. Und darum lieb ich alles, was so rot ist, weil mein Schatz ein Feuerwehrmann ist.“ Wer kennt es nicht, dieses Kinderlied, bei dem wir uns beim Singen zu jeder Farbe einen neuen Beruf ausgedacht haben. Wie einfach doch die Kinderwelt damals noch war. Der Feuerwehrmann trug rot, der Polizist grün und die Männer von der Entsorgung kamen im Blaumann daher. Heute ist das alles anders. An der Farbe des Outfits sind nur noch die wenigsten Berufe zu erkennen. Beinahe alle Berufsbekleidungen sind schwarz, manchmal mit Weiß kombiniert, wie in der Gastronomie, oder mit Warnfarbe in Neonorange.

Wie gut, dass unsere Sprache weiterhin voller Farbfreude ist. An manchen Tagen machen wir blau, dann wieder sitzen wir am grünen Tisch zusammen oder wir sehen rot. Auch unsere Assoziationen kommen ohne facettenreiches Farbspektrum nicht aus. Mit rot verbinden wir Leidenschaft, aber auch Gefahr. Schwarz ist edel, aber auch schmutzig. Gerne berühren wir einen Schornsteinfeger, um Glück zu haben. Das ist zwar schmutzig, aber trotzdem vollkommen in Ordnung.

Eine farbenfrohe Wissenspalette

Eva Heller hat in ihrem Buch „Wie Farben wirken“ einen wahren Schatz über die Wirkung der Farben zusammengetragen. In einer anonymen Befragung untersuchte sie, welche Farben mit 200 Gefühlen und Eigenschaften assoziiert werden. Beispielsweise wurde die Liebe von 90 % aller Befragten mit der Farbe Rot gleichgesetzt, die Leidenschaft bekam hingegen nur 61 % und die Wut bzw. der Zorn beinahe genauso viel. Wogegen sich bei der Aggressivität nur 58 % aller Probanten für rot entschieden haben.

Das Teure ist überwiegend gold und das Schwere überwiegend schwarz. Das Alte sieht meistens grau aus und die Ferne blau.

Das Saure, Farbtafel

Nur bei dem Sauren gab es eine eindeutige 50/50-Entscheidung: entweder gelb oder grün. Ich denke, dass hierbei die Farbnuance eine große Rolle spielt. Ein Jägergrün würde ich nie als sauer empfinden, genauso wenig wie ein Sonnengelb.

Insgesamt betrachtet ist „Wie Farben wirken“ beachtlich. Denn neben der umfassenden Befragung sowie deren Auswertung finden sich hier Geschichten, die davon erzählen, wie sich viele farbige Bonmots in unseren Sprachgebrauch eingeschlichen haben. Eine kurzweilige, unterhaltsame Lektüre, die ich auch jedem ans Herz legen möchte, der mit Farbwirkung arbeitet.

Ein knallbuntes Lesevergnügen wünscht
Eure
Frau Inga

Hat dir diese Buchbesprechung gefallen?

Dann spendiere mir eine Tasse Tee, indem du hier klickst. PayPal öffnet sich dann in einem neuen Fenster. Frau Inga sagt: Herzlichen Dank! ❤ ❤ ❤


P.s.: Ich versichere, dass ich diese Buchbesprechung aus eigener Motivation geschrieben habe. Ich habe das Buch bei Tauschticket [Affiliate] getauscht.

Wie Farben wirken von Eva Heller, Buchcover

Eva Heller: Wie Farben wirken

Farbpsychologie – Farbsymbolik – Kreative Farbgestaltung

Verlagsangaben

rororo, 296 Seiten, ISBN-13: 978-3-499-61960-1
erschienen am  01. Dezember 2004

Bildnachweis

Titelbild: © Inga Landwehr
Buchcover: © rororo
Farbtafeln: Aus dem Buch abfotografiert von Inga Landwehr

[Affiliate] bedeutet:

Meinem Konto bei Tauschticket werden zwei Tickets gutgeschrieben werden, wenn du dich über diesen Link registrierst.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben