Zwei rote Häkelsterne hängen in einem Weihnachtsbaum

Baumanhänger häkeln und dauerhaft stärken

Liebevoll und aufwendig gestaltetes eBook mit 2 Häkelanleitungen, einer Bastelanleitung und einer Weihnachtsgeschichte.
Mit vielen Schritt-für-Schritt-Fotos!

Alles begann mit Wollresten, aus denen ich ein paar Baumanhänger für Weihnachten häkeln wollte. Sterne sollten es sein. Weil ich einen Tannenbaum, der mit Sternen geschmückt ist, eben gerne leiden mag. Nachdem nun ein paar Sterne fertig waren, fand ich die nicht fest genug, um sie an einen Baum zu hängen. Schöne wäre es ja auch, wenn ich die draußen an eine kleine Tanne oder einen Strauch hängen könnte. So dachte ich.

Und damit begann ein großes Experiment … Schließlich wurde ein eBook daraus. In diesem erzähle ich eine Weihnachtsgeschichte, in der die gestärkten Sterne eine wesentliche Rolle spielen. Aber lies selber.

Alle Jahre wieder … mit einer Überraschung

Im Wohnzimmer steht der prächtig geschmückte Weihnachtsbaum. Auch die Kerzen sind schon angezündet. Und gleich wird das Glöckchen ertönen und dann kommt die Bescherung. Mona und Till sind schon ganz aufgeregt. Was der Weihnachtsmann ihnen wohl in diesem Jahr bringen wird?

Doch ein wenig müssen sich die beiden Geschwister noch gedulden. Mutter hantiert in der Küche und Vater ist im Keller verschwunden. Und weil die beiden Geschwister warten müssen, denken sie noch einmal daran, wie sie am Tag zuvor den Baum geschmückt haben.

Alle sind dabei. Mama und Papa, Mona und Till und Herr Meier, der Familienhund. Der läuft aufgeregt von einem zum anderen und will spielen. Doch dafür ist jetzt keine Zeit. Denn nun werden die Kartons mit dem Weihnachtsschmuck ausgepackt. Da sind Strohsterne, kleine Holzengel, Vögel mit echten Federn, schimmernde Tannenzapfen und ganz viele glänzende Kugeln.

Jeder hängt etwas an den Baum. Weil Mona und Till noch nicht so groß sind, hängen sie etwas auf die unteren Zweige. Papa und Mama schmücken die obere Hälfte des Baums.

Sie sind mit Schmücken fast fertig, da sagt Mama: „Oh, jetzt hätte ich fast etwas vergessen.“ Und schon geht sie aus dem Zimmer. Alle schauen sich fragend an. Nach einer Weile kommt Mama mit einer kleinen Schachtel wieder. Mona und Till laufen zu Mama und schauen neugierig, was da wohl drin ist.

„Noch mehr Baumanhänger“, sagen sie enttäuscht. Denn beide hatten sich schon auf ein kleines Geschenk gefreut. „Das sind aber nicht irgendwelche Anhänger“, sagt Mama.
„Das Paket ist von Tante Anna. Für unseren Weihnachtsbaum hat sie ein paar ganz besondere Sterne gehäkelt. Schaut sie euch doch mal an.“ Dabei gibt Mama jedem einen Stern in die Hand. Mona, Till und Papa nehmen einen Stern und drehen ihn zwischen den Fingern hin und her. 


„Der ist ja gar nicht labberig“, sagt Mona.
Auch Till staunt: „Wie hat sie das denn gemacht? Der sieht aus wie gehäkelt, fühlt sich aber gar nicht so an.“
Mama sagt: „Ich weiß nicht, wie Tante Anna das gemacht hat. Aber nach Weihnachten besuchen wir sie. Und dann zeigt sie euch bestimmt, wie das geht.“

Du musst nicht bis nach Weihnachten warten, denn Tante Anna ist eine gute Bekannte. Sie hat mir verraten, wie Baumanhänger permanent gestärkt werden.

3 rote Häkelsterne auf weißem Grund
Eine roter Häkelstern mit einem Weihnachtsabaumanhänger. Im Hintergrund sind große Tannen.

1. Baumanhänger häkeln

Zuerst brauchst du natürlich gehäkelte Baumanhänger. Die kannst du in allen Variationen häkeln: Eisblumen, Tannenbäume und Sterne. Eine einfache Häkelanleitung für Sterne in sechs verschiedenen Größen findest du bereits auf meinem Blog.

Das eBook enthält eine Anleitung für einen sechseckigen Stern sowie eine Häkelanleitung für einen Weihnachtsbaum als Bonus.

Ein roter Häkelstern.

2. Baumanhänger härten

Wenn du einige gehäkelte Baumanhänger fertig hast, werden diese gestärkt. Dafür gibt es mehrere Möglichkeiten: Holzleim, Bastelkleber, Textilhärter, Zuckerwasser und Wäschestärke. Für welchen Kleber du dich entscheidest, hängt davon ab, was du damit machen willst. Sollen die Baumanhänger wasserfest sein, kommen nur die ersten drei Kleber infrage.

Schau dir einfach diese Tabelle an und entscheide dann.

Klebearten

KleberVorteileNachteile
1. Holzleim (Lösemittelfrei)– günstig
– einfach zu verarbeiten
– nachhaltig
– für Kinder geeignet
– lange Trocknungszeit
2. Bastelkleber– fertiges Produkt
– günstig
– wasserfest
– Oberfläche wird rau
– es entstehen Klebekanten
– lange Trocknungszeit
3. Textilhärter– fertiges Produkt
– wasserfest
– Oberfläche wird rau
– es entstehen Klebekanten
– lange Trocknungszeit
– muss mit Handschuhen verarbeitet werden
– teuer
4. Wäschestärke– günstig
– einfach zu verarbeiten
– nicht wasserfest
5. Zuckerwasser– günstig
– einfach zu verarbeiten
– nachhaltig
– für Kinder geeignet
– schnell trocken
– nicht wasserfest

Die ersten vier Kleber enthalten durchweg bedenkliche Inhaltsstoffe. Sie dürfen weder in die Augen geraten noch in den Mund genommen werden. Der Textilhärter erhält zusätzlich den Warnhinweis, dass allergische Reaktionen hervorgerufen werden können.

Ausprobiert habe alle. Letztendlich habe ich mich für Holzleim entschieden, weil der für meine Zwecke am besten geeignet ist. Wie ich diesem verarbeite und worauf du dabei achten solltest, erkläre ich in meinem eBook.

Mit Holzleim werden gehäkelte Baumanhänger definitiv permanent gestärkt. Einen meiner gehäkelten Sterne habe ich draußen Wind und Wetter ausgesetzt. Das Ergebnis nach zwei Wochen: Der Stern war weich, aber hat seine Form behalten. Nach dem Trocknen ist er nicht mehr so fest geworden wie zu vor.

Ich habe noch eine Bitte an dich: Wenn du deine gestärkten Baumanhänger draußen aufhängst, dann nimm bitte welches ohne Glitzer – den Vögeln und Kleinstlebewesen zu liebe. Denn Glitzer ist nicht biologisch abbaubar.

Röhrchen mit Glitzerpulver, ein Glas mit Leim und Wasser sowei zwei rote Häkelsterne liegen auf einem Stück Backpapier.

Material

  • Kunststofffolie
  • Holzleim
  • Glas mit weiter Öffnung
  • Backpapier
  • Pinsel
  • Glitzerpulver


Anleitung

Dies sind die einzelnen Arbeitsschritte in Kürze. Eine ausführliche Erklärung und worauf die dabei musst, findest im eBook.

  1. Auf einen Tisch ein Blatt Backpapier legen.
  2. Holzleim mit Wasser anrühren. (Das genaue Mischungsverhältnis steht in meinem eBook.)
  3. Gehäkelte Applikationen auf das Backpapier legen und mit verdünntem Holzleim bestreichen. Wichtig ist, dass die Wolle dabei vollständig durchtränkt wird.
  4. Wenn es dir gefällt, verteilst du jetzt noch etwas Glitzerpulver auf die durchfeuchteten Sterne.
  5. Jetzt müssen die Baumanhänger trocknen. Nach ca. 7 Stunden sind sie trocken und nach ca. 20 Stunden fest. Mit Hilfe eines Backofens werden die Baumanhänger schneller trocken.
Ein roter Häkelstern.

3. Baumanhänger verzieren

Nachdem die Baumanhänger getrocknet sind, brauchen sie noch ein Band zum Aufhängen. Aber du kannst sie auch noch mit Glöckchen und Perlen verzieren.

Diverses Material für gestärkte Baumanhänger liegt auf einer grünen Bastelmatte.

Material

  • gestärkte Häkelapplikationen
  • Schleifenbänder
  • Ösen, Nietstifte und Bindedraht
  • Glöckchen
  • Schere
  • Rundzange, evtl. Seitenschneider
  • Stopfnadel, Wollnadel

Anleitung

  1. In die versteiften Häkelsterne stichst du mit der Stopfnadel zwei Löcher; eins in die obere Spitze und eins in die untere.
  2. Um die beiden Löcher zu vergrößern, stichst du mit der Wollnadel erneut in beide Löcher.
  3. Das Glöckchen befestigst du mit einer Schmucköse in einem Loch.
  4. In das andere Loch befestigst du ebenfalls eine Öse.
  5. Durch diese Öse ziehst du ein Band und verknotest es. Wenn du ein dünnes verwendest, brauchst du dafür keine Öse.

Fertig ist dein erster gehäkelter und gestärkter Baumanhänger!

3 rote Häkelsterne auf weißem Grund

„Baumanhänger häkeln und stärken“ – Das eBook

Das 23-seitige eBook enthält zwei Häkelanleitungen inkl. Häkelschrift. Und zwar für einen Stern mit sechs, sieben, acht, neun, zehn … Spitzen. Und für einen kleinen Weihnachtsbaum, der sich auch prima als Geschenkanhänger geeignet – exklusiv für diese eBook entworfen.

Außerdem gibt es eine ausführliche Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie du mit Holzleim Baumanhänger permanent stärken und festigen kannst. Die einzelnen Arbeitsschritte werden mit Fotos illustriert. Dabei erkläre ich auch genau, worauf du dabei achten musst.

Und natürlich erzähle ich die Weihnachtsgeschichte von Mona und Till zu Ende. Dabei lüfte ich das Geheimnis, was Mona und Till mit ihren fantasievoll gestalteten und gestärkten Baumanhängern machen.

Das eBook gibt es als pdf-Datei und kann hier [Affiliate]* zum Einführungspreis von 3,99 Euro** erworben werden. Der Einführungspreis gilt bis zum 13.12.2020. Danach kostet es 4,79 Euro.

Titelbild und ein paar Seiten aus dem eBook "Baumanhänger häkeln und stärken"

Das eBook enthält:

  1. Häkelanleitung für einen 6-eckigen Stern
  2. Anleitung Baumanhänger permanent härten
  3. Schritt-für-Schritt-Anleitung mit vielen Fotos
  4. Häkelschrift
  5. Materialliste
  6. Tipps & Tricks
  7. Bonus 1: Häkelanleitung Weihnachtsbaum
  8. Bonus 2: Die vollständige Weihnachtsgeschichte

*) Das eBook wird über Digistore24 verkauft. Der Link öffnet sich in einem neuen Fenster.
**) inkl. Mwst.

Zum Öffnen des eBooks benötigst du einen pdf-Reader, z. B. den Adobe Acrobat Reader.

Wenn du dieses eBook zusammen mit der Anleitung für Sonnenblumen-Topflappen kaufst, bekommst du das zweite eBook günstiger. Du zahlst dafür statt 3,99 Euro nur 3,39 Euro.

Viel Freude beim Basteln und dekorieren des Weihnachtsbaums wünscht

Frau Inga

Hinter den Kulissen

Mona und Till gibt es nicht.

Weil mir beim Schreiben der Anleitung so weihnachtlich zumute war, habe ich die Familie genauso erfunden wie Tante Anna und Herr Meier. Vielleicht war hier ein Fünkchen Sehnsucht nach den Weihnachtsfeiern meiner Kindheit mit im Spiel, auch wenn nur meine Mutter und ich den Baum gemeinsam geschmückt haben. Die Aufgabe meines Vaters war es allerdings, den Baum aufzustellen und die Spitze aufzusetzen.

Vielleicht war es aber auch der Wunsch, dass Eltern und Kinder etwas gemeinsam machen sollten. In den letzten Jahren nämlich sehe ich immer öfters Eltern, die mit ihrem Smartphone beschäftigt sind und dabei die eigenen Kinder nicht mehr wahrnehmen und manchmal sogar vergessen. Das macht mich unendlich traurig. Denn die Kinder wirken auf mich in solchen Situationen ziemlich verloren. Doch was darf ich als Außenstehende zu diesen Eltern sagen, ohne übergriffig zu wirken?

In jedem Fall wünsche ich mir für die Kinder dieser Erde, dass Eltern Zeit mit Ihnen verbringen und gemeinsam etwas machen. Das Schmücken des Weihnachtsbaums ist eine gute Gelegenheit und kann so zu einem verbindenden Ritual werden, das Jahrzehnte überdauert.

Ein roter Häkelstern.

Tatsächlich ist die Anleitung von mir. Angefangen hat alles mit Wollresten, aus denen ich kleine Applikationen gehäkelt habe. Und dann kam die Idee, dass ich daraus Weihnachtsbaumanhänger machen könnte.

Zuerst habe ich im Internet recherchiert, wie Gehäkeltes gestärkt wird. Danach habe ich eine Mitarbeiterin in einem Kreativmarkt um Rat gefragt. Von ihr kam der Hinweis mit dem Bastelkleber. Und schließlich habe ich verschiedene Möglichkeiten ausprobiert.

Das alles musste dann nur noch aufgeschrieben und illustriert werden. Das, was in wenigen Tagen aufgeschrieben und gestaltet sein sollte, hat schließlich fünf Wochen gedauert. Davon haben einen Großteil der Zeit die Schritt-für-Schritt-Fotos eingenommen.

Deshalb habe ich mich entschieden, diese aufwendige Anleitung mit allen Tipps und Tricks nur als eBook zur Verfügung zu stellen. Dafür bitte ich um Verständnis.

3 rote Häkelsterne auf weißem Grund

*Affiliate

Wenn du über diesen Link etwas bestellst, dann bekomme ich eine kleine Provision. Der Link öffnet sich in einem neuen Fenster.

2 Kommentare

  1. Liebe Inga,
    dein Beitrag läutet schön langsam Weinachten ein. Vor allem deine Beobachtung in der Familie kann ich bestätigen. Auch ich entsetze mich immer öfter über dem Umgang mit Kindern. Finde mich aber ebenfalls schweigend damit ab.

    liebe grüße angelika

    • Liebe Angelika,

      ich freue mich sehr, dass ich dich schon jetzt in eine Vorweihnachtsstimmung versetzt habe.
      Aber traurig ist natürlich, dass du Ähnliches beobachtest wie ich.

      Herzlichst,
      Frau Inga

Schreibe einen Kommentar