Moin, moin und herzlich willkommen!

Junge grüne Blätter wachsen aus schwarzer Erde

So soll es jetzt sein! Wochenlang habe ich mich mit dem Thema Blog beschäftigt. Am Anfang stand die Frage, ob ich etwas mitzuteilen habe. Diese Frage konnte ich schnell mit einem entschiedenen JA! beantworten.

Und plötzlich weißt du:
Es ist Zeit, etwas Neues zu beginnen und dem Zauber des Anfangs zu vertrauen. (Meister Eckhart*)

Dann fragte ich mich, ob ich meine Gedanken und Ideen mit mir Unbekannten teilen möchte. Da bin ich hin- und hergerissen. Einerseits möchte ich mitteilen und teilen. Andererseits ist da aber auch die Befürchtung, dass mir für regelmäßige Beiträge die Zeit fehlt. Das wird sich zeigen, denke ich mir.

Und schließlich kam die Gretchenfrage.

Worüber will ich denn eigentlich in einem Blog schreiben?
Spontan: Über Kochen und Backen natürlich!
Etwas nachgedacht: Häkeln und DIY sind auch reizvoll.
Und dann: Ernährung, Gesundheit und Ökologie sind auch spannende Themen.
Und schließlich: Ich kann mich nicht festlegen. Mich interessiert und beschäftigt so viel.
Kurz: Ich schreibe über alles, was mir in den Kopf kommt. Küchenzauber, Häkeln und Lesen sind ein guter Anfang. Denn das ist es, womit ich meine Zeit meistens verbringe.

Nachdem ich nun WordPress in- und auswendig kenne (so kommt es mir zumindest vor), unendliche viele Layouts noch viel mehr Plugins ausprobiert habe, gibt es keine weitere Ausrede mehr, um den Zauber des Anfangs noch länger aufzuschieben. Außerdem habe ich meine Mitmenschen mittlerweile über Gebühr strapaziert, in dem ich immer wieder zu Feedbacks aufgefordert und mit Fragen genervt habe. In diesem Zusammenhang möchte ich mich für die Unterstützung herzlich bedanken:

Leute, ohne euch wär der Blog noch immer in der Planung. Danke!

Jetzt freue ich mich auf viele Leser, vielfältige Anregungen und inspirierende Impulse.

In diesem Sinne: Das Buffet eröffnet!

Eure
Frau Inga

*) Meister Eckhardt (1260 – 1327), deutscher Mystiker und Provinzial der Dominikaner, starb unter der Anklage der Ketzerei

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.